Die Vorteile einer gut durchdachten und mit uns als vertrauenswürdigen Partner sauber strukturierten Vorsorge, liegen für Sie auf der Hand

Meine Vorsorge entlastet meine Kinder.

Aus unserer Erfahrung heraus, können wir Ihnen mit gutem Gewissen nahe legen, rechtzeitig verschiedene Vorsorge Maßnahmen zu treffen. Auch wenn niemand gerne mit dem eigenen Tod konfrontiert werden möchte oder sich noch als „zu jung“ ansieht, können einzelne Vorsorgemaßnahmen – wie beispielsweise eine Sterbegeldversicherung, ein Testament oder eine Patientenverfügung – durchaus von Vorteil für die Hinterbliebenen sein.

Somit tragen Sie selbst dazu bei, dass sich die Trauernden auch wirklich die Zeit nehmen können um Abschied zu nehmen, ohne auch nur einen Gedanken an Behördengänge, bürokratischen Papierkram oder um die Finanzierbarkeit einer Beerdigung zu verschwenden.

Vorteile einer selbstbestimmten Vorsorge:

Die Vorteile einer gut durchdachten und mit uns als vertrauenswürdigen Partner sauber strukturierten Vorsorge, liegen für Sie auf der Hand:

  • Entlastung der Angehörigen
  • Selbstbestimmung
  • Finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen
Warum sollten Sie eine Vorsorge für den eigenen Tod treffen?

Warum sollten Sie eine Vorsorge für den eigenen Tod treffen?

So makaber sich die Vorsorge für den eigenen Tod im ersten Augenblick anhört, erspart es letzten Endes nicht nur Ihnen, sondern vor allem den Hinterbliebenen eine Menge Ärger, Sorgen und unnötige Umstände. Zudem können Sie selbst bestimmen, ob Sie zum Beispiel in einem Sarg oder einer Urne beerdigt werden möchten, welches Material und Farbe verwendet werden soll oder ob Ihre Beisetzung von einem bestimmten Musikstück begleitet wird.

Schließen Sie selbst die oftmals außer Acht gelassene Vorsorgelücke und überlassen alle notwendigen Aufgaben uns als Bestatter. Vielen ist zu Lebzeiten gar nicht bewusst, dass die Kosten für eine einfache Beisetzung inzwischen oftmals einen Betrag von 5.000€ übersteigt – eine Summe, die die meisten nicht einfach mal so zur Verfügung haben. Jetzt verstehen Sie vielleicht, warum das Thema „Vorsorge im eigenen Todesfall“ wichtig für Sie und Ihre Angehörigen ist. Dies ist auch der Grund dafür, dass ein Vorsorgevertrag auch alle finanziellen Auslagen abdeckt und quasi gesehen mit einem Sparbuch oder einem Treuhandkonto vergleichbar ist.

Sie müssen lediglich einen Bezugsberechtigten nennen, der im Falle des Falles darauf zurückgreifen kann.

Wie können wir Ihnen bei der eigenen Vorsorge helfen?

Wie können wir Ihnen bei der eigenen Vorsorge helfen?

Eine würdevolle Beerdigung ist für uns persönlich sehr wichtig – Ihnen sicherlich auch. Keiner möchte lediglich einen Platz von vielen haben wo ein unliebevoll gestaltetes Holzkreuz mit eingeritzten Initialen nur erahnen lässt, um wen es sich hierbei handelt. Ein solches Grab hilft den Hinterbliebenen nicht mit ihren Gefühlen und ihrer Trauer klar zu kommen.

Folgende Leistungen erhalten Sie bei uns, wenn Sie sich für einen Vorsorgevertrag entscheiden:

  • Kostenlose Beratung
  • Bereitstellung von hilfreichen Informationen
  • Finanzielle Entlastung Ihrer Angehörigen
  • Förderung und Pflege von Traditionen Ihrer Konfession
  • Versicherungssumme wird unabhängig vom gesundheitlichen Zustand bei Vertragsabschluss geleistet
  • Vorsorgeantrag kann auch für andere Personen gestellt werden
Eine weitere Information die wir als sehr wichtig empfinden, ist, dass die Versicherungssumme im Todesfall unabhängig vom Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss geleistet wird. Des Weiteren können Sie bei dem Treuhandsparkonto bzw. dem Vorsorgesparbuch – neben Ihrer eigenen Person – auch einen Bezugsberechtigten eintragen. Wichtig à Die Leistungen werden wie bei einer Sterbegeldversicherung im Todesfall der versicherten Person erbracht.
Was können Sie mit einer Vorsorge alles regeln?

Was können Sie mit einer Vorsorge alles regeln?

Wie eben bereits angesprochen, haben Sie bei einem Vorsorgevertrag jegliche Freiheit, selbst zu bestimmen.

Folgende Dinge können Sie mithilfe eines Vorsorgevertrags regeln:

  • Persönliche Wünsche (Kleidung, Anlegung von Schmuck, geöffneter oder geschlossener Sarg, Aufbahrung in Privaträumen etc.)
  • Sarg oder Urne (inklusive Material, Farbe etc.)
  • Ablauf der Beerdigung
  • Gestaltung der Trauerfeier
  • Blumenwünsche
  • Musikwünsche
  • Religiöse oder freie Bestattung
  • Ausstattung

Sie sehen, all diese Dinge kennt man von der Organisation einer „normalen“ Beisetzung. Nur mit dem Unterschied, dass Sie bereits im Vorfeld bestimmen können, was Sie gerne möchten und was nicht. Gerne erläutern wir Ihnen bei einem Telefonat oder einem persönlichen Gespräch vor Ort alle Einzelheiten.

Eigenbestimmung – Umsetzung Ihrer persönlichen Wünsche!

Eigenbestimmung – Umsetzung Ihrer persönlichen Wünsche!

Wenn es um die eigene Beisetzung geht, hat man in der Regel ganz genaue Vorstellungen davon, wie diese aussehen und ablaufen soll. Der eine wünscht sich eine Seebestattung, der andere legt Wert darauf, im bereits vorhandenen Familiengrab seine letzte Ruhestätte zu finden. Wenn Sie dies nicht vorzeitig klären und festhalten, entscheidet im Zweifelsfall jemand anderes über den Ablauf, die Art der Bestattung und vieles mehr. Mithilfe eines Vorsorgevertrags bestimmen Sie selbst, was gemacht werden soll und was nicht.

Zur Eigenbestimmung gehören zum Beispiel:

  • Welche Kleidung soll Ihnen angezogen werden?
  • Soll Schmuck angelegt werden?
  • Bleibt der Sarg geöffnet oder geschlossen?
  • Soll die Aufbahrung in der Wohnung, in einer Kapelle oder beim Bestatter stattfinden?
  • Wie soll der Ablauf der Beerdigung gestaltet werden?
  • Welche Ausstattung ist gewünscht?
  • Sarg oder Urne (inkl. Materialien, Farbe etc.)?
  • Spezielle Blumenwünsche? Musikwünsche?
  • Religiöse oder Freie Bestattung?
  • Leichenschmaus?
  • Kondolenzbuch oder Gedenkseiten?

Mit der Option der Selbstbestimmung entlasten Sie Ihre Angehörigen, da diese sich nur noch geringfügig um organisatorische Dinge kümmern müssen. Sie fühlen sich besser, entlasten Ihre Familie und haben das ruhige Gewissen, dass alles geregelt ist.

Formalitäten, die Sie vorab regeln sollten

Formalitäten, die Sie vorab regeln sollten

Treuhand-Sparkonto für die finanzielle Sicherheit Ihrer Hinterbliebenen

Finanzielle Absicherung und Vorsorge ist heutzutage wichtiger denn je. Was früher die Sterbegeldversicherung übernommen hat, muss heutzutage jeder selbst regeln. Sie fragen sich woran das liegt? Der Grund hierfür ist simpel und schnell erklärt: Der Staat entzieht sich in punkto letzter Lebensabschnitt eines Bürgers beinahe jeglicher Verantwortung und hat zum 01.01.2004 das seit 1883 bestehende Sterbegeld aus den Leistungskatalogen der gesetzlichen Krankenkassen entfernt. Dies führte bei vielen Bürgern zum Umdenken, weshalb sich immer mehr Menschen für ein Treuhand-Sparkonto entscheiden und somit die Fürsorge  in Eigenregie umsetzen. Wenn Sie bedenken, dass eine Beerdigung im klassischen Stil ohne großen Schnickschnack schnell mal 5.000€ kosten kann, ist dies auch mehr als sinnvoll.

Doch was bekommen Sie im Gegenzug dazu, wenn Sie einen Vorsorgekonto bzw. ein Treuhandkonto bei uns einrichten?

  • Sicherheit

Unser Vorsorgekonto schützt Ihre Einlagen selbst dann, wenn Sie in die Arbeitslosigkeit fallen oder Hartz IV beziehen müssen. Auch wenn unser Bestattungsunternehmen verkauft werden sollte oder Insolvent anmeldet, bleibt das Konto weiterhin bestehen. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wird das Konto 1:1 von den neuen Inhabern übernommen oder wird im vollen Umfang zurückgezahlt.

  • Leistungsermittlung

Wir legen großen Wert auf eine korrekte und individuelle Leistungsermittlung und Vorsorgeberatung. Soll bedeuten, dass wir gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihre Wünsche zugeschnittenes und individuelles Angebot erstellen – selbstverständlich in einem persönlichen Gespräch. Sie bekommen einen Überblick darüber, welche Kosten hieraus resultieren und können dann ganz in Ruhe entscheiden, welche Möglichkeiten für Sie infrage kommen und welche nicht.

Die Einrichtung eines Vorsorgekontos / Treuhandkontos läuft wie folgt ab:

  1. Leistungsermittlung durch persönliche Vorsorgeberatung
  2. Individuell und auf Ihre Wünsche abgestimmtes Angebot
  3. Gesamtpreis (zzgl. Einer Bearbeitungsgebühr) wird bei einer Bank hinterlegt

Die Kündigung bzw. Auflösung und Auszahlung des bisher von Ihnen angelegten Betrages, erfolgt nach Eintreten des Todes. Somit wenden Sie insbesondere den aus einer Beerdigung entstehenden finanziellen Schaden von Ihren Angehörigen ab und entlasten somit massiv den erheblichen psychischen Druck, der naturgemäß in einer solchen Situation bei den Hinterbliebenen entsteht.

 Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns an 0681 – 42504 oder schreiben Sie uns eine Email.