Der Bestatter stellt beim Ableben eines Menschen eine wesentliche Rolle dar. Unser Job ist es jedoch in erster Linie, dem Verstorbenen selbst sowie den Trauernden, einen würdigen Abschied zu ermöglichen und ihnen zu jeder Tages und Nachtzeit beratend zur Seite zu stehen. Zu unseren Aufgaben gehört unter anderem:

Natürlich fallen hier noch weitere Aufgaben an. Diese erläutern wir Ihnen gerne im Teil „Leistungen eines Bestatters“.

Leistungen von Bestattern

Die Leistungen eines Bestatters können sehr vielfältig sein. Die einen agieren im Rahmen des „Muss“, die anderen wiederrum erledigen von A wie Ausschmückung der Kapelle bis Z wie Zeitungsanzeigen alles was man sich wünscht. Auch wir gehören zu den besonders Serviceorientierten Bestattungsunternehmen und legen großen Wert darauf, dass Sie sich zu Zeiten der Trauer und des Abschied nehmen rundum versorgt fühlen und so wenig Stress wie möglich haben.

Der Aufwand und die Aufgaben, die im Todesfall auf Sie als Angehöriger zukommt, sollte nicht unterschätzt werden. Da wir den organisatorischen Aufwand vor-, während- und nach einer Beerdigung kennen, übernehmen wir gerne folgende Leistungen für Sie:

Direkt nach dem Tod:

  • Benachrichtigung von direkten und indirekten Angehörigen
  • Terminvereinbarung für die Beisetzung bei der Kirche und der Stadt
  • Benachrichtigung des Pfarrers
  • Beratung und Hilfestellung bei der Suche nach einer passenden Grabart
  • Beschaffung eines Organisten oder Musikers/Band/Chor
  • Einholung der Sterbeurkunde und der Totenbescheinigung
  • Überführung des Verstorbenen (In- und Ausland)
  • Abwicklung aller Formalitäten bei internationalen Überführungen

Die Trauerfeier:

  • Organisation und Durchführung der Trauerfeier
  • Ausschmückung der Kapelle
  • Bereitstellung von Sargträgern
  • Organisation einer Feier nach der Beisetzung (Essen, Getränke, Gestecke etc.)
  • Bestellung von Blumengestecken, Kränzen und andere Blumenarrangements
  • Auslegung von Kondolenzlisten
  • Zusammenstellung der Adressen für Trauerbriefe
  • Entwurf und Bestellung von Trauerdrucksachen (Zeitungsanzeigen, Trauerbriefe, Danksagungen, Traueranzeige in der Zeitung)
  • Bereitstellung von Begleitfahrzeugen
  • Anfertigung eines individuellen Erinnerungsstücks (Erstellung einer Totenmaske, Fingerabdrücken etc.)

Dokumente/Abmeldungen:

  • Benachrichtigung von Arbeitgebern, Vereinen, Verbänden
  • Abmeldung bei Versicherungen (Krankenkasse, Unfallkasse etc.)
  • Abmeldung bei der Rentenkasse
  • Beantragung der Rentenfortzahlung für drei Monate
  • Beantragung und Einforderung der noch ausstehenden Gelder aus Lebensversicherungen, Vorsorgeverträgen etc.
  • Organisation einer Haushaltsauflösung

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass wir als Bestatter  nicht alle bürokratischen Dinge übernehmen können – so gerne wir dies auch tun würden , um sie in allen Angelegenheiten zu entlasten.

Folgende Sachen können nur von Angehörigen erledigt werden:

  • Beantragung des Erbscheins
  • Eröffnung des Testaments
  • Besorgung der Kleidung für die Trauerfeier
  • Auflösung des Kontos (ca. 8 Wochen nach dem Versterben)